Für Baumeister, Planer und Investoren.

Timber Structures 3.0 AG

Adresse 

Timber Structures 3.0 AG
Niesenstrasse 1, 3600 Thun
Tel: +41 58 255 15 80
info@ts3.biz


Developed by Timbatec


Kontakt | Impressum

oN5 - das erste TS3-Projekt in Nordamerika

09.04.2021

Line

Mit oN5 baut Equilibrium, ein Unternehmen von Katerra, das erste TS3-Gebäude in Nordamerika. Das Bürogebäude oN5 ist eine Hommage an die Schönheit, strukturelle Leistungsfähigkeit und Nachhaltigkeit von Massivholz.

Mit oN5 baut Equilibrium, ein Unternehmen von Katerra, das erste TS3-Gebäude in Nordamerika. Die Generalunternehmung ist Naikoon Contracting Ltd. Diese Firma hat bereits die erste Naikoon-Treppe mit der TS3-Technologie in Vancouver fertiggestellt und wurde damals durch TS3-Mitarbeitende vor Ort geschult. Im Herzen von Mt. Pleasant, einem aufstrebenden Viertel in Vancouver gelegen, wurde die Entscheidung beim Projekt oN5 Massivholz einzusetzen, von Robert Malczyk, dem Bauingenieur und Entwickler getroffen. Für Robert Malczyk, dem Leiter von Equilibrium, ist klar, dass Ingenieure eine Verantwortung haben und mit gutem Beispiel für die Gesellschaft vorangehen müssen. Daher will er durch Einsatz von Massivholz auch gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt tun.

Die Bauweise

Beim Projekt oN5 dienen die Wand-, Decken- und Dachelemente als primäres Tragsystems des Gebäudes, welches durch einen Sockel aus Beton ergänzt wird. Aus Katerra’s CLT-Fabrik im Spokane Valley, in Washington, wurden insgesamt 32 CLT-Elemente mit einer Fläche von ca. 1’426 m2 per LKW angeliefert. Der Einsatz einer fortschrittlichen Logistiksoftware ermöglicht eine Just-in-Time-Lieferung, was eine präzise Installation auf diesem engen städtischen Grundstück ermöglicht. Durch die Leichtigkeit der vorgefertigten Massivholzbauelementen können die Bauteile schnell und effizient an ihren Platz gehoben werden. Es wird erwartet, dass die Installation um 60 bis 80 Prozent schneller erfolgen kann als bei herkömmlichen Baumethoden. Das gemischt genutzte vierstöckige Geschäftsgebäude mit einer Fläche von 840 m2 wird Platz für kleine Produktionsbetrieben und einer Reihe von Geschäften bieten.    

Vorbehandlung

Die CLT-Elemente werden im Herstellungswerk vorbehandelt

Die Vorteile der Holzbauweise vereint

Das Projekt oN5 nutzt fortschrittliche Gebäudetechnologien ein, welche die Effizienz und die langfristige Leistungsfähigkeit der Struktur verbessern sollen. TS3 ist dabei nicht die einzige Innovation, welche bei diesem Gebäude eingesetzt wird.


In Kanada müssen die Aussenwände zu direkt anschliessenden Nebengebäuden laut Bauvorschriften aus nicht brennbaren Materialien bestehen. Das Team von Equilibrium konnte die örtlichen Brandschutzbehörden überzeugen, dass die Massivholzplatten zwar brennbar sind, aber durch das Verkohlen eine effektive Isolierschicht entsteht, welches den inneren Teil des Gebäudes schützt.


Die Aussenseite der tragenden CLT-Wände wird im Werk mit einer Dämmung, Regenschutz und Oberflächenbehandlung vorgefertigt. Für die Deckenelemente werden auf dem CLT Schichten hinzugefügt, welche sowohl die Akustik als auch das Schwingungsverhalten verbessern.


Ausserdem wird im Gebäude ein innovatives und elastisches Verbindungssystem verwendet, welches die seismische Energie absorbiert und die Strukturen nach einem möglichen Erdbeben wieder ausrichtet. Massivholz eignet sich dazu besonders gut, da es 1/6 des Gewichtes von Beton hat, was die Kräfte während eines seismischen Ereignisses reduzieren kann. Somit können grössere Schäden am Gebäude vermieden werden.


Die CLT-Wand- und Deckenelemente werden im Innenraum sichtbar belassen, wodurch nicht nur die natürliche Schönheit des Massivholzes hervorgehoben wird. Untersuchungen zeigen, dass die Verwendung von organischen Materialien am Arbeitsplatz einen positiven Einfluss auf das Stressniveau, die Produktivität und das allgemeine Wohlbefinden der Mitarbeiter hat.